Traveling Shapy – Reiseblog

Reisen rund um die Welt, meine Leidenschaft und Hobby

Liebster Award

Hallo Welt, liebe Leser und auch die, die sich hier her verirrt haben!

Vor kurzem habe ich es gewagt mit diesem Blog einen weiteren Schritt zu gehen, von meinem kleinen elektronischen Tagebuch das vor allem nur Familie, Verwandtschaft und Freunde gelesen haben geht es nun daran mehr Leser zu erreichen um mal zu sehen wie mein Werk im weiten Netz ankommt. Deswegen besitze ich nun auch Twitter, Google+, einen eigenen YouTube Channel und bin viel auf anderen Blogs unterwegs. So kommt es auch das mich Jakob von www.weltblicke.at nominiert hat für „Liebster Award“, wasn das für ein Ding fragt ihr euch, keine Sorge ich weiß es ja selbst nicht. Nen Lieber, sagt man zumindest bin ich nicht immer von daher muss es was anderes sein.

Ein kurzer Blick auf Jakobs Blogeintrag zu diesem Award half mir das Spiel zu verstehen. Man beantwortet 11 Fragen die von Jemand gestellt worden sind und hat dann selbst die Möglichkeit 4-5 anderen Bloggern wieder 11 Fragen zu stellen. Gut da Wochenende und nen Feiertag ist, ich gestern in einer irischen Bar gearbeitet habe, danach ne schwer betrunkene Freundin heimbringen musste und dann Aufsicht im Wohnheim hatte damit die nicht die ganze Einrichtung zerlegen war mein Terminplan für heute eh sehr mau und kann mich gleich daran machen dem Spielchen mal ne Chance zu geben.


11 x 11 – meine Antworten

 1. Was magst du an anderen Blogs besonders gerne?

Wie kann man so etwas beantworten ohne das Jemand beleidigt ist, ich lese verdammt viele Blogs und nenne nur ein Paar damit es hier übersichtlich bleibt.

  • www.reisedepeschen.de – Unglaubliches Projekt, viele Autoren mit unterschiedlichsten Ansichten und Schreibstielen. Es ist schon fast wie ein Buch voller kleiner Kurzgeschichten das sich ständig neu erfindet. Eines Tages will ich dort einen Gastbeitrag verfassen.
  • www.flocutus.de – „Hardcore“ Backpacker, jeder Cent muss und wird zweimal umgedreht, die beste Adresse für günstiges Reisen. Auch hier will ich einen Gastbeitrag für „Ein perfekter Tag für 10 Euro“ schreiben.
  • www.off-the-path.com/de – Sebastian, der trotz seines riesigens Erfolges mit seinem Blog doch bodenständig geblieben ist, allein die Twittergespräche die wir ständig haben zeigt mir das.
  • feel4nature.com – Beste Adresse für Taucher und die Bilder sind einfach nur genial!
  • www.todaywetravel.de – Aylin hat einfach einen tollen Schreibstiel, wenn ich könnte würde ich mich sofort für einen Kurs bei ihr einschreiben.

2. Wie alt warst du als du zum ersten Mal das Meer gesehen hast?

Gute Frage, kann leider nur schätzen. Es war mit 5-8 Jahren, jedoch habe ich keinerlei Erinnerungen ans Meer sondern nur an die Freunde meiner Eltern deren Autoreifen über Nacht geklaut worden sind und das natürlich einen Tag bevor es heim ging. Ach und es war auf Korsika.

3. Welche Reise hat dich am meisten geprägt und warum?

Schwierig zu beantworten, am meisten geprägt hat mich wohl meine erste Reise, dort war meine Persönlichkeitsentwicklung am Stärksten. Über ein halbes Jahr alleine in Australien unterwegs ist schon eine starke Veränderung, jedoch würde ich nie sagen es war meine schönste Reise.

4. Warst du schon einmal länger alleine unterwegs?

Jedes Jahr min. 1-2 Monate, wobei es auch Jahre gab mit 6-8 Monaten. Also ja bin öfters mal alleine unterwegs.

5. In welche typische Touristenfalle bist du schon einmal getappt?

Drehen wir die Frage lieber um, habe ich es schon mal geschafft einer auszuweichen 😀 Spaß beiseite, natürlich hat man damit Erfahrungen. Mein größtes Problem sind die Taxis bzw. Hotelwerber vorm Flughafen, da ich mir prinzipiell nie ein Hostel buche oder mir nicht mal ansatzweise Gedanken mache wo es überhaupt hingeht. So passiert es schnell, dass diese Leute mir mal zuviel berechnen. Zu meiner Verteidigung, nach langen Flügen bei denen man nie zum Schlafen kommt und dann schon seit Stunden wach ist, ist man sehr anfällig, da man einfach nur noch pennen will. Gerade als Student sind 10 Stunden Schlaf am Tag normal und daran gewöhnt sich schnell 😀

6. Gibt es einen Song, den du mit einem bestimmten Reisemoment verbindest? Welcher Song ist das und woran erinnert er dich?

Meine Güte, da ich ständig Musik höre und das ein sehr großer Teil meines Lebens ist, eine schwer zu beantwortende Frage. Spontan fällt mir Merci von den Irie Révoltés ein. Dieses Lied hat mich 2011 Weihnachten begeistert. Die Feiertage weit weg von daheim in Brisbane – Australien und ich war meiner Familie einfach nur dankbar, die zwar anfangs skeptisch waren mich jedoch immer auf Reisen unterstützt haben und mich nie zu etwas gedrängt haben womit ich mir diesen Lebensstil aussuchen konnte. Danke an dieser Stelle noch einmal an meine Eltern, meine Geschwister und meiner Oma!

Besonders diese Lyrics hatten es mir angetan:

„Ihr seit immer noch für mich da, auch wenn sich jeder andre wegdreht.
Egal ob es bei mir gerade gut läuft oder schlecht geht, muss ich nie daran zweifeln, dass ihr euer letztes Hemd gebt:
Denn ihr seid wie mein doppelter Boden, auf dem ich fest steh.
Unser Zusammenhalt besteht jede Zerreißprobe, nichts kann uns trennen,
Keine Grenz, keine Zeitzone.
Merci für den Rückhalt, ihr schwingt keine leeren Reden, sondern gebt mir das Gefühl, als könnten wir die ganze Welt bewegen.“

 7. Mein Blog ist…?

Mein Blog ist mein Baby. (Ja ja ich bin verzweifelt 😀 ) Mein Tagebuch das mir hoffentlich im späten Alter viele amüsante Lesestunden gewährt. Derzeit eine gute Möglichkeit Vorlesungen sausen zu lassen und lieber hier weiter zu „arbeiten“ und eine Chance meine Persönlichkeit und Vorliebe fürs Reisen auszudrücken.

8. Schreibst Du noch Postkarten auf Reisen?

Komme gerade so mit dem Bloggen hinterher und meine Handschrift ist wirklich nicht die Schönste, das könnte eh keiner lesen.

9. Was ist dein Lieblingsfoto deiner Reisen? Zeig es mir.

Wahrscheinlich die schwierigste Entscheidung bei diesen Fragen. Meine Wahl fällt auf das hier

hängematte mit ausblick auf meer

Mein Hostel auf Taveuni – Fiji Islands. Wochen voller Glückseeligkeit, Schach spielen, tauchen, Kava trinken, Natur und tollen Leuten ! Falls ihr mal dorthin kommt probiert es aus !

10. Wo wurde eine Küche voll nach deinem Geschmack geboten und wieso fandest du es dort so lecker?

Hier nehme ich doch die Pad Thai Streetfoodköchin in Bangkok, aber nicht die in der Koh San Road sondern in der benachbarten Straße. Wir (damals hat mich mein Bruder begleitet) haben dort bestimmt 2mal am Tag gegessen und das eine Woche lang ohne auch nur ansatzweise die Schnauze voll davon zu haben.

11. Deine Reisepläne und Wunschziele für 2015?

Hier muss ich weit ausholen 😀 2015 wird ein spannendes Jahr für mich. Urlaubssemster, das heißt unglaublich viel Zeit. Meine Schwester und deren Freund brauchen eine Begleitung und ich habe es ihnen schon lange versprochen, also geht’s irgendwo hin wo man super tauchen kann. (Südostasien oder Mittelamerika) Zudem will auch mein Vater mal wieder tauchen, also hoffentlich noch Ägypten. Dann noch 4-5 Monate auf eigene Faust reisen, das Ziel ist Mittel- oder Südamerika. Viel Material für meinen Blog und hoffentlich einige tolle Erfahrungen die ich machen werde. Die Vorfreude ist bereits sehr hoch und gespart wird schon kräftig um auch alles machen zu können. Was ab dem 5 Semester geplant ist steht noch nicht fest. (das wäre Oktober 2015) Wenn ich Bock habe ein Auslandssemester an die Reise hängen dann spare ich mir den Heimflug und habe weitere 4-5 Monate in Mittel- oder Südamerika.

Das waren meine Antworten nun geht es daran einige Leute zu bestimmen von denen ich gerne was wissen wollen würde:

Aylin & Stefan, die gerade eben Machu Picchu besucht haben: http://www.todaywetravel.de/
Manuela, die leider keinen Urlaub mehr für dieses Jahr hat: http://seiltanz.org/
Dani, die derzeit in Australien lebt und darüber schreibt: http://weltkopfunter.de/
Christoph, der gerade seine 10 Tage um die Welt Challenge gemeistert hat: http://vonunterwegs.com/
Flociger Florian, der sich gerade in Indonesien herumtreibt: http://www.flocutus.de/

 


Meine Fragen sind:

  1. Das Peinlichste das dir je passiert ist ?
  2. Was ist dein Lieblingstier das du auf Reisen gesehen hast, wenn möglich mit Foto ?
  3. Wie stellst du dir deine Zukunft vor ?
  4. Was gefällt dir besonders an dem Land in dem du dich gerade befindest ?
  5. Wenn du die Möglichkeit hättest etwas zu unterrichten was wäre es ? (kann auch sowas sein wie: „Konfetti aus Bonbonpapier machen“)
  6. Was sind deine Gründe fürs Bloggen ?
  7. Dein Lieblingsland und warum ?
  8. Dein großes Vorbild und weshalb ?
  9. Was für ein Gericht kannst du überhaupt nicht leiden ?
  10. Hast du einen gewissen Gegenstand der dich bis jetzt bei jeder Reise begleitet hat ?
  11. Was können deine Leser von dir 2015 erwarten ?

 

Ich hoffe auf rege Beteiligung und tolle neue Erkenntnisse.

 

4 Discussions on
“Liebster Award”

Quatschen macht Spaß !