Traveling Shapy – Reiseblog

Reisen rund um die Welt, meine Leidenschaft und Hobby

Durch Barcelona nach Granada

An diesem Tag wollten wir unsere längste Strecke zurücklegen und zwar 1000km von Barcelona bis Granada, diesen Plan verworfen wir jedoch schnell als wir in Barcelona herumschlenderten.

Hafen_Barcelona

Der Hafen Barcelonas

Hier besuchten wir die typischen Touristensachen wie die La Sagrada Familia, Park Geüll und den Hafen. Leider muss ich zugeben dass es ok war, nicht mehr. Lag wohl an den Massen an Touristen.. Erstaunlich fand ich jedoch das man 300m entfernt von den Attraktionen keinen dieser Leute sah.

So fing man an das städtische Treiben viel mehr zu genießen als diese Bauten und man muss sagen der Flair von Barcelona ist schon was Besonderes.

 

on_the_road

On the Road – rustikales Gebäude

Auf geht´s nach Granada

Nachmittag machten wir uns dann auf Richtung Granada weiter zu kommen und zwar auf der berüchtigten A7. Eine mautfreie Autobahn auf welcher oft Überfälle besonders auf deutsche Reisende passieren sollen. Da wir so was eh immer übertrieben finden und diese Straße für unsere Zwecke die Beste war entschieden wir uns dafür.

Landschaftlich bietet die A7 jedoch nicht viel außer vereinzelten Bergen und Blicken auf das Meer, außerdem viel zerfallene und verlassene Häuser mit dem dazugehörenden Graffiti.

Da ich eh ein Fan von den etwas rustikaleren Sachen bin gefielen mir diese Gebäude besonders.

 

Der Strand bei El Perellonet

Der Strand bei El Perellonet

Auf der Hälfte der Strecke nach Granada entschieden wir uns genug Kilometer gut gemacht zu haben und suchten uns einen passenden Platz für die Nacht. Wir fanden auch schnell was passendes in El Perellonet komplett ohne Verbotsschilder, sowie einem angrenzenden Strand, einen Blick auf den Industriehafen und SOGAR Duschen über welche wir uns am Meisten gefreut haben 😀

 

 

Quatschen macht Spaß !