Traveling Shapy – Reiseblog

Reisen rund um die Welt, meine Leidenschaft und Hobby

Die noch gemütlichere alte Hauptstadt

Die gemütliche Hauptstadt oder auch Luang Prabang wie man es wohl eher kennt.

Diese Stadt zeichnet sich besonders durch die entspannten Leute, die Nähe zum Mekong Fluss, seines französischen Charmes und seiner vielen Grünflächen oder Bäume die man überall findet aus. Ich bin mir sicher hier kann man leicht einige Tage verbringen ohne gelangweilt zu sein. Wer auf der Suche nach buddhistischen Mönchen ist hat hier die besten Chancen, es vergehen kaum 10 Minuten und man begegnet welchen, wenn man ein bisschen spazieren geht. (zudem kann man den Mönchen zuschauen wie sie in der früh Gaben von der Bevölkerung einsammeln)

 Sonst gibt es wie zu erwarten viele Tempel – nach meinem Recht

Tankstelle_Wasser

Tankstelle auf dem Mekong

Nach meinem mittlerweile eher großen Erfahrungsschatz was Tempel angeht, muss ich sagen das einen die in Luang Prabang nicht unbedingt umhauen – und viel Natur. Wenn man es bis jetzt noch nicht auf seiner Laos Reise getan hat, dann wird es aber allerhöchste Zeit hier eine Mekong Bootsfahrt zu machen. Wohl das älteste Vorbewegungsmittel in Laos und ein tolles Erlebnis wenn man in diesen Longtailbooten den Mekong abfährt. Zudem hat man evtl. Glück und sieht Bootstankstellen – das ist eine Mischung aus Hausboot mit angebauten Tanksäulen – was mir bis dahin nur hier in Laos untergekommen ist.

 Was gibt es sonst noch besonderes in Luang Prabang?

Natürlich darf man das Highlight und wohl das Berühmteste der Stadt nicht vergessen und zwar sind das die Wasserfälle. Ein gigantisches Gebilde und wohl einer der schönsten Wasserfälle der mir je
Wasserfall_Luang_Prabang

Wasserfall in Luang Prabang

untergekommen ist. Man kann seinen Tag damit zubringen ihn zu umwandern oder einfach nur in den vielen natürlichen Schwimmbecken baden. Am Anfang ist es zwar etwas kalt aber das vergeht schnell und bei dem sauberen Wasser auch nicht schwer zu glauben.

Nachdem man dann seinen Tag mit dem Wasserfall verbracht hat darf man natürlich nicht das Bärenreservationsgehege vergessen. Eigentlich kaum zu übersehen da es am Ausgang liegt, bietet es Heimat für 8-15 (reine Schätzung) Bären und ich denke mal besonders für Kinder ein tolles Erlebnis.

Soweit war das erstmal alles aus Laos, ich bin dann doch nicht so lang geblieben wie ich mir vorgestellt habe. Die schlechte Straßenlage und der Fakt das Laos zu 70 % aus Bergen besteht, ist der Grund, dass man für Strecken von 250 km ca. 6-7 Stunden braucht. Deswegen hab ich mich entschieden den Trip etwas abzukürzen und erstmal wieder auf Thailand zu fahren und noch einmal Krabi zu besuchen, schließlich sind mir von dort alle meine Bilder verschwunden.

 

Quatschen macht Spaß !