Traveling Shapy – Reiseblog

Reisen rund um die Welt, meine Leidenschaft und Hobby

Der erste Stausee Spaniens

Nach einem morgendlichen Bad und gutem Kaffee mit Meerblick brachen wir weiter nach Granada auf. Die Fahrt über änderte sich einiges drastisch und zwar Erstens die Landschaft und Zweitens die Temperatur. Letzteres stieg von 25° auf stolze 36° und wir mussten Gott danken für unsere Klimaanlage. Dass es in Spanien aber auch ganz anders werden kann bzgl. der Temperaturen habe ich in einem anderen Beitrag beschrieben.

Bäume_on_the_road und Steppe

Aussicht on the road – Steppe und Bäume

Zudem wurde die Landschaft immer trockener – kein Wunder bei diesem Wetter – und man fühlte sich gleich wie in Marokko oder der Türkei. Weit und breit kein Wasser und selbst alle Flüsse waren ausgetrocknet.

Cuevas_del_Campo_stausee panoramabild

Stausee bei Cuevas del Campo panoramabild

Als wir jedoch zu unserem Ziel kamen, einem See – wie sich später herausstellte ein Stausee – staunten wir nicht schlecht über diese Möglichkeit zum Abkühlen. Ringsherum nur öde Landschaft und dazwischen dieser glasklar blaue See. Für uns war sofort klar hier mussten wir bleiben.

Cuevas_del_Campo

Staudamm von vorne – Cuevas der Campo

Unser Lager schlugen wir an einem kleinen Bach auf, welcher der Abfluss des Stausees war. Begeistert über das frische Nass sprangen wir sofort rein um dann festzustellen das es bestimmt unter 10° hatte und man unmöglich länger als 5 Sekunden im Wasser bleiben konnte.

Nicht des so Trotz freuten wir uns über den Anblick welcher uns den ganzen Tag über verwehrt geblieben war.

 

 

 

 

 

 

Quatschen macht Spaß !